2. Spaziertanz - REGINA am Tag der Befreiung (Der ravende Täterspurenrundgang) - mit der GHG

Wer nicht feiert hat verloren

WER NICHT FEIERT, HAT VERLOREN!

Am 8.Mai jährt sich der 70. Jahrestag der Befreiung vom NS-Regime. Für uns ein großartiger Grund zu feiern. Mit euch wollen wir deswegen mit guter Musik vom Diskobus von der Uni nach Buckau ziehen, den Befreiern danken und einfach befreit tanzen! Wir hoffen auf super Wetter und freuen uns auf euer Kommen. Los geht es am 8.Mai 2015 um 17Uhr an der Uni.

Pegida und Magida prägen seit Monaten mit ihren ausländerfeindlichen, rassistischen und menschenfeindlichen Aufmärschen den Diskurs in der Gesellschaft. Ressentiments, stumpfe Parolen und lebensbedrohliche Übergriffe gegenüber MigrantInnen, Minderheiten und Menschen mit anderem Weltbild nehmen stark zu. Dem wollen wir bei unserem Umzug etwas entgegen setzen. Die Tour nach Buckau führt uns deswegen entlang der Spuren von systematischer Ausgrenzung, Vertreibung und Tötung durch das NS-Regime. Pascal Begrich vom Miteinander e.V. wird bei diesen an die Gräueltaten und Täter des faschistischen Systems erinnern, von dem wir froh sein können befreit zu sein. Uns ist dabei aber auch wichtig zu betonen, dass wir derartige Verbrechen an der Menschlichkeit nicht wieder erfahren wollen. Deswegen heißt es, sich Magida, Pegida und allen Arten gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit entgegen zu stellen. Deswegen werden wir auch mit lauter Musik, bunten Menschen und guter Laune durch die Stadt ziehen. Weil wir es können und weil wir Bock haben in einer freien Gesellschaft zu leben, in der niemand diskriminiert und ausgegrenzt wird. Dafür tanzen wir!

Wir freuen uns auf euch. Los geht es 17:00 Uhr an der Universität, auf der Wiese vor dem Gebäude 16 (Maschinenbau). Die genaue Route wird im Laufe der Woche bekannt gegeben. Für ein paar Getränke haben wir gesorgt. Thematische Verkleidungen und Winkelemente sind herzlich willkommen.

Alle Feierlichkeiten rund um den 8.Mai findet ihr hier:
www.facebook.com
events/1387639894896735/

Der Täterspurenrundgang wird veranstaltet von REGINA in Kooperation mit "GHG - Grüne Hochschulgruppe" und OLLi - Offene Linke Liste.

Wer nicht feiert, hat verloren! – Wer den 8.Mai nicht als Tag zum Feiern ansieht und irgendwelchen ewiggestrigen, rassistischen, chauvinistischen, sexistischen Ansichten oder anderen Arten gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit nachhängt, liest bitte einfach mal ein paar Geschichtsbücher.


zurück

URL:http://www.ghg-md.de/home/expand/567871/nc/1/dn/1/