Seit dem 17.05.2010 hängen die Wahlplakate der Liberalen Hochschulgruppe (LHG) auf dem Campus. Dargestellt wird die große Zahl von 271.539,62 €. Die Zahl geht einher mit der liberalen Dauerforderung nach Senkungen von Beiträgen, hier nach Senkung des Semesterbeitrags. So viel Geld sei mehr als genug für den StuRa, so die Aussage des Plakates. Die 271.539,62 Euro stammen aus dem Haushaltsplan des Studierendenrates und beziehen sich auf ein Jahr, also auf zwei Semester. Sie sind zudem, verknüpft mit der Forderung nach Senkung des Semesterbeitrags, die falsche Zahl, weil die Semesterbeiträge im StuRa-Haushalt nur 165.000,00 € ausmachen. Der Rest sind Landeszuschüsse oder stammt aus dem Haupt- und Geldmarktkonto des Studierendenrates. Also von Geld, das von einer Senkung des Semesterbeitrags gar nicht betroffen wäre (Haushaltspläne sind auf der Internetseite des Studierendenrates einsehbar).

   Mehr »

Am 1. und 2. Juni 2010 finden an der Otto-von-Guericke-Universität die Gremienwahlen statt. Die Grüne Hochschulgruppe arbeitet seit vielen Jahren in den studentischen Gremien mit und setzt sich für einen gerechten, ökologischen und lebenswerten Campus ein. Wir verstehen Universität als einen pluralistischen Raum inmitten der Gesellschaft, an dem Demokratie praktiziert und gelebt wird. Die Studierenden unserer Uni haben die kontinuierliche Arbeit unserer Vertreterinnen und Vertreter in den Gremien in den letzten Jahren mit vielen Rückmeldungen und mit Zustimmung honoriert. Dafür möchten wir uns bei Euch bedanken! Unserer Verantwortung als stärkste politische Hochschulgruppe an der OvGU sind wir uns bewusst. Für die anstehenden Wahlen bewerben wir uns bei Euch mit einen Programm, das die Vorstellung von einer Uni als fortschrittlichen Lebens- und Lernort in den Fokus nimmt: IMAGINE.

   Mehr »

Bei den Gremienwahlen 2009 an der Uni Magdeburg hat die GHG ihre Stellung als stärkste Hochschulgruppe ausgebaut und ist nun mit vier Mandaten im Studierendenrat vertreten. Außerdem vertreten GHG-Mitglieder im Fachschaftsrat der FGSE und in diversen Referaten und Kommissionen Eure Interessen. Sie sind die Crew der Grünen Zukunftspolitik, die auf dem Campus gelandet ist. "Pollmann, wir haben ein Problem..." funken sie an die verstaubte Verwaltung der Universität. Mit ihren Konzepten für eine ökologischere, demokratischere und gerechtere Uni ist die GHG der Uni-Realität oft Lichtjahre voraus.

   Mehr »

Sexismus wird abgeleitet von dem Wort „sex“, was Geschlecht im biologischen Sinn bedeutet. Soziologische Texte unterscheiden zwischen dem biologischen (sex) und dem sozialen Geschlecht (gender). Während sich das biologische Geschlecht ausschließlich auf biologische Körpereigenschaften bezieht und zwischen Mann und Frau unterscheidet, hebt das soziale Geschlecht (gender) diese Unterschiede auf und sieht das Verhalten als sozial konstruiert an.

   Mehr »

URL:http://www.ghg-md.de/fruehere-wahlen/